0291 52171

Stalking und digitale Gewalt

Von Stalking wird gesprochen, wenn eine Person verfolgt oder belästigt wird. Meistens richtet sich Stalking gegen Frauen und Mädchen und dauert mehrere Wochen, Monate oder Jahre an. Oftmals ist es eine Person aus dem sozialen Nahraum. Stalking ist eine Form von Gewalt und hat nichts mit Liebe zu tun. Digitale Gewalt ist ebenso eine Form von Gewalt. Cybergewalt ist als Fortsetzung von Gewalt gegen Frauen im realen Raum zu verstehen und geschieht als geschlechtsspezifische Gewalt meist im Kontext bereits existierender Gewalt- und Machtverhältnisse.

Die Beratung ist vertraulich und auf Wunsch anonym möglich.

Wir unterstützen Sie, wenn sie gestalkt werden oder digitale Gewalt erlebt haben. Der konkrete Inhalt der Beratungsgespräche richtet sich dabei ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.
Wir bieten Ihnen
  • Persönliche Gespräche und Beratung
  • Informationen über die rechtlichen Möglichkeiten, beispielsweise zu Kontakt- und Näherungsverbot
  • Hilfe bei der Antragstellung
  • Unterstützung bei der Bewältigung der Gewalterfahrung
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Vermittlung des Kontaktes zu einem Frauenhaus
Rufen Sie uns einfach an:
0291 52171

Montags & Mittwochs 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstags 14.30 – 16.30 Uhr

Akute Gefahrensituation

In akuten Gefahrensituationen können Sie unter dem Notruf 110 die Polizei rufen. Sie ist verpflichtet, auf einen Notruf hin sofort zu kommen. Die Polizei kann den Täter umgehend einen Platzverweis aussprechen.

Unterstützung und weitere Informationen

Unterstützung und weitere Informationen erhalten Sie beim:

Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen

Telefon: 08000 116 016

www.hilfetelefon.de